Home » Blog » Vektorenschutz » Warum die Welt mehr Kleidung mit Insektenschutz benötigt

Warum die Welt mehr Kleidung mit Insektenschutz benötigt

BLOG
Home » Blog » Vektorenschutz » Warum die Welt mehr Kleidung mit Insektenschutz benötigt

Warum die Welt mehr Kleidung mit Insektenschutz benötigt

Viele von uns glauben, sie müssten Angst haben vor Haien, Löwen und Krokodilen. Das gefährlichste Tier der Welt ist aber auch eines der kleinsten: die Mücke. Nicht wegen ihren großen Zähnen (die Mücke hat gar keine), sondern wegen der tödlichen Krankheiten, die sie überträgt. Zika, Malaria und Gelbfieber werden allesamt von Mücken auf den Menschen übertragen und töten mehr als eine Million Menschen im Jahr. Anders als bei Haien, Löwen und Krokodilen ist es sehr schwer, vor ihnen wegzulaufen. Anstatt zu laufen sollten wir besser erreichen, dass sie uns nicht mögen.

Warum gibt es immer noch von Mücken übertragene Krankheiten?
Zunächst einmal: Warum gibt es weltweit immer noch so viele von Mücken übertragene Krankheiten? Es gibt verschiedene Gründe, warum die Menschheit immer noch nicht in der Lage ist, sie auszurotten. Malaria beispielsweise kommt in vier verschiedenen Formen vor, die unterschiedlich auf Medikamente reagieren. Und da mit Malaria infizierte Menschen nicht automatisch immun werden, kann die Krankheit dieselbe Person wiederholt treffen. Das hat etwas mit der Tatsache zu tun, dass sich von Mücken übertragene Krankheiten meist im Lauf der Zeit weiterentwickeln. Deshalb sind Impfungen oft wirkungslos, denn sie kämpfen gegen die falsche Variante der Krankheit. Im Fall des Gelbfiebers ist die Impfung wirksam, schützt aber nur zehn Jahre lang. Wie man es auch dreht und wendet: Von Mücken übertragene Krankheiten bereiten ständig Kopfschmerzen.

Was ist mit Impfungen?
Trotz zahlreicher Studien, neuer Impfungen und neuer Medikamente ist nicht anzunehmen, dass von Mücken übertragene Krankheiten in der nächsten Zukunft verschwinden werden. Stellen Sie sich vor, es gäbe eine wirksame Impfung gegen alle von Mücken übertragene Krankheiten dieser Welt. Wer sollte sie bezahlen? Viele der von Mücken übertragenen Krankheiten treten in tropischen Ländern auf, die sich diese Impfungen nicht leisten können. Und selbst wenn sie es könnten, wie sollen sie sicherstellen, dass wirklich jeder einzelne Bürger geimpft wird? Infolge der Globalisierung reisen immer mehr Menschen immer häufiger in fremde Länder und übertragen dabei Krankheiten. So geschehen mit Zika, einer von Mücken übertragenen Krankheit, die in Brasilien auftrat, sich aber über den ganzen amerikanischen Kontinent und Europa verbreitet hat.

Insekten abweisende Kleidung
Solange von Mücken übertragene Krankheiten immer noch Opfer fordern, suchen die Menschen nach neuen Mitteln gegen sie. Impfungen und Medikamente sind entweder nicht effektiv oder zu teuer, und jede einzelne Mücke zu fangen, die Malaria, Zika, Gelbfieber, das West-Nil-Virus (und so weiter) überträgt, ist einfach unmöglich. Deshalb müssen wir nach Wegen suchen, um Mücken abzuschrecken, lange bevor sie die Gelegenheit zum Stechen haben. Wenn wir Insekten abweisende Kleidung erfinden würden, die Mücken fernhält, dann gäbe es keine Krankheiten mehr zu heilen. Weniger Menschen würden infiziert und weniger Menschen würden sterben. Dadurch hätten Forscher viel mehr Zeit, um an wirksamen Impfungen zu arbeiten, die vielleicht in der Lage sind, von Mücken übertragene Krankheiten komplett auszurotten.

Permethrin
Die gute Nachricht ist: Dieses Produkt existiert bereits. In den 1970er Jahren entdeckten Forscher Permethrin, ein Biozid, das das Nervensystem der Insekten angreift. Da sie instinktiv wissen, dass es sie tötet, kommen Insekten nirgendwo in die Nähe von Permethrin. Es ist für Warmblütler sicher, was bedeutet, dass wir es gegen viele unterschiedliche Insekten einsetzen können. So wird es beispielsweise von Streitkräften weltweit für Uniformen verwendet. Permethrin schützt vor Mücken, weist aber auch Zecken ab, die in vielen europäischen Ländern Lyme-Borreliose verursachen. Da es sich bei Permethrin um ein Biozid handelt, unterliegt es strengen Vorschriften, unter anderem in der EU. Bevor Sie also beginnen, Permethrin in Ihren Textilien einzusetzen, müssen Sie auf jeden Fall die Gesetze kennen. Aber wenn Sie es richtig machen, ist Permethrin die stärkste Waffe gegen von Mücken übertragene Krankheiten, die Sie je hatten.

Möchten Sie mehr über Insekten abweisende Kleidung und dem Biozid Permethrin erfahren? Dann laden Sie unser neues Weißbuch „Brennende Fragen zu den Permethrin-Bestimmungen – Eine grundlegende Übersicht” kostenlos herunter!

VERWANDTE BEITRÄGE

Beginnen Sie mit der Eingabe und klicken Sie auf Enter, um die Suche zu starten